Landrat Frank Scherer von den Fortschritten der Künstlichen Intelligenz überzeugt

Am 25. Mai 2020 wurde der Chatbot ORTENA von einem Team der Komm.ONE und des Ortenaukreises produktiv gesetzt. Auf www.ortenaukreis.de ergänzt er den bisherigen Corona-Chatbot, indem er die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu allgemeinen Themen rund um die Landkreisverwaltung beantwortet. Dafür hält ORTENA rund 115 Fragen und Antworten und 130 Leistungen des Serviceportals Baden-Württemberg in einer umfangreichen Datenbank bereit.

Wer eine Frage zu den Verwaltungsdienstleistungen des Landratsamtes hat, kann sie direkt eingeben und ORTENA antwortet: automatisiert, schnell und kompetent. Unter anderem erteilt der Chatbot Auskünfte über die Öffnungszeiten des Landratsamtes, die Abfallentsorgungsstationen oder über die Möglichkeiten zur Ab- und Anmeldung von Kraftfahrzeugen. ORTENA „kann“ aber auch Small Talk, beantwortet z. B. die Frage nach dem Wetter oder dem Namen des Landrats. Damit ist in der Landkreisverwaltung – mit Unterstützung durch die Komm.ONE - ein weiterer wichtiger Schritt zur digitalen Prozessoptimierung gelungen: Die Verwaltung wird transparenter und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden entlastet.
Der Chatbot ORTENA ist vom Ortenaukreis gemeinsam mit einem Team der Komm.ONE entwickelt worden. Er basiert auf Methoden der nicht regelbasierten, künstlichen Intelligenz. Je mehr Bürgerinnen und Bürger den Chatbot nutzen, desto mehr „lernt“ er. Ein spezielles Feedbackprogramm trägt dazu bei, dass ORTENA mit der Zeit immer effektiver arbeitet.
Das Projekt ist durch das Förderprogramm „Future Communities“ des Landes Baden-Württemberg gefördert worden.
Als kommunales IT-Dienstleistungsunternehmen begleitet die Komm.ONE Kommunal- und Landkreisverwaltungen auf ihrem Weg in die Digitalisierung. Gemeinsam mit ihnen entwickelt und erprobt sie innovative Lösungen und setzt Maßnahmen zur digitalen Transformation der Verwaltung um.