Kommunale IT-Dienstleister treiben die Digitalisierung in der Pandemie voran

Die kommunalen IT-Dienstleister unterstützen Kommunen und Schulen dabei, die Herausforderungen der Corona-Pandemie zu bewältigen.

Sie gewährleisten, dass die öffentliche Verwaltung und Schulen auch bei Homeoffice und Homeschooling leistungsfähig sind, indem sie Geräte beschaffen, VPN-Zugänge ermöglichen und Lizenzen beschaffen. So hat sich die Zahl der Verwaltungen, die über VPN-Zugänge verfügen, von 2019 auf 2020 verdoppelt und 200.000 Endgeräte wurden von den kommunalen IT-Dienstleistern für ihre Mitglieder beschafft. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister VITAKO setzt sich dafür ein, dass der durch die Corona-Pandemie in Gang gesetzte Digitalisierungsschub weiterverfolgt wird. Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung der Vitako vom 30.3.2021