Komm.ONE beteiligt sich am Digitaltag 2021

Auch in diesem Jahr findet der bundesweite Digitaltag am 18. Juni 2021 ausschließlich online statt. Das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg ist unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Landesregierung für Informationstechnologie, Herrn Stefan Krebs, mit einer Veranstaltung vertreten. Unterstützt wird das Vorhaben von der Digitalakademie@bw und der Landeszentrale für politische Bildung (LpB). Zu den Hauptanliegen gehören die Digitale Souveränität (der Gesellschaft), die Vernetzung der Kommunen im Land sowie der Dialog mit den Teilnehmenden.
 

Im ersten Block der Veranstaltung referieren Andreas Pelzner, Mitglied des Vorstands der Komm.ONE, und Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance (OSBA) über das Thema Open Source als Quelle der digitalen Souveränität . Beide Organisationen sind in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI), dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Nordrhein-Westfalen und mit dem Ministerium für Inneres, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg an der Pilotierung einer Open-Source-Plattform für Bund, Länder und Kommunen beteiligt. 

Weitere Informationen

Agenda und Anmeldung